e-Mail Telefon

Populäre Irrtümer im Familienrecht

Im Kanzleialltag ist immer wieder die Erfahrung zu machen, dass sich hartnäckig verschiedene Fehlvorstellungen über den Inhalt, die Auslegung und die Anwendung von Rechtvoraschriften halten. Auf dieser Seite sollen daher solcherlei Irrtümer in loser Reihenfolge benannt und ihnen mit kurzer Erläuterung begegnet werden:


Irrtum 1: Beim Wechselmodell muss kein Kindesunterhalt gezahlt werden

Richtig ist: Betreuen die Eltern das Kind bzw. die Kinder zu gleichen Zeitanteilen (sog. Wechselmodell), dann haften sie dennoch anteilig auf Barunterhalt. Anderenfalls könnte dem Umstand nicht Rechnung getragen werden, dass einer der Elternteile mehr verdient als der andere Elternteil.

weiterführende Darstellung: